Seite wählen

In folgendem Tutorial lernt ihr, wie ihr Webmin auf eurem Raspberry Pi installiert.

Zitat:Webmin ist ein freies Programmpaket zur Fernverwaltung eines Rechners mit einem Unix-artigen Betriebssystem. Es lauscht im Hintergrund auf Anfragen aus dem Internet oder dem lokalen Netz. Mit einem Webbrowser können die verschiedenen Server-Prozesse oder Daemonen administriert werden, die auf einem Unix-Rechner laufen. Ein Modul namens Virtualmin erlaubt die einfache Konfiguration verschiedener Serverdienste wie beispielsweise Mailserver, MySQL, Webserver oder Drucker Server.

Quelle: Wikipedia

1. Raspbian Minimal Image auf SD-Karte kopieren
Ich benutzte dieses Image, da alle für einen Server unnötigen Bestandteile, wie die Grafische Oberfläche, entfernt worden sind. Nach der Installation ist das Betriebssystem gerade einmal 109MB groß und verbraucht nach dem ersten Boot nur 7MB des Arbeitsspeichers.
Download:
raspbian_wheezy_20120608.img.7z (Größe: 108.98 MB / Downloads: 150)
Benutzername: root
Passwort: raspberry

2. Paketliste aktualisieren

apt-get update

3. Folgende Pakete sind zu installieren

apt-get install perl libnet-ssleay-perl openssl libauthen-pam-perl libpam-runtime libio-pty-perl apt-show-versions python

4. Webmin 1.590 herunter laden

wget http://prdownloads.sourceforge.net/webadmin/webmin_1.590_all.deb

5. Webmin 1.590 installieren

dpkg --install webmin_1.590_all.deb

6. Installation prüfen und Webmin starten
Wie ihr seht ist Webmin nun fertig installiert und kann gestartet werden.

Zitat:Setting up webmin (1.590) …
Webmin install complete. You can now login to https://raspberry-pi:10000/
as root with your root password, or as any user who can use sudo
to run commands as root.
root@raspberry-pi:~#

Dazu rufen wir die IP-Adresse unseres RPi mit dem Port 10000 auf.
Zum Beispiel:

https://192.168.0.108:10000/

Falls ihr Firefox einsetzt kann eine Meldung erscheinen in der du vor einer “nicht vertrauenswürdigen” Verbindung gewarnt wirst. Wir klicken auf “ich kenne das Risiko” und bestätigen die Ausnahme. Danach sollte die Login Oberfläche von Webmin erscheinen. Ihr könnt euch nun als root einloggen.

7. Optional könnt ihr nun Webmin auf Deutsch umstellen.
Wählt dazu unter “Webmin” -> “Change Language and Theme” -> die Deutsche Sprache aus und bestätigt mit “Mage Changes”

Hier eine Auflistung der verfügbaren Serverdienste.

  • SSH Server
  • Apache Webserver
  • BIND DNS Server
  • CVS Server
  • DHCP Server
  • Dovecot IMAP/POP3 Server
  • Frox FTP Proxy
  • Jabber IM Server
  • LDAP Server
  • MySQL Database Server
  • OpenSLP Server
  • PPP Dialin Server
  • PPTP VPN Server
  • Postfix Mail Server
  • PostgreSQL Database Server
  • ProFTPD Server
  • QMail Mail Server
  • Samba Windows File Sharing Server
  • Sendmail Mail Server
  • Squid Proxy Server
  • Voicemail Server
  • WU-FTP Server
  • Print Server (CUPS)
  • Und vieles mehr